Anlagegrundsätze

 

Unsere Anlagegrundsätze basieren auf Kernaussagen der aktuellen Kapitalmarktforschung, d.h. auf wissenschaftlichen Erkenntnissen und nicht auf Spekulation und Marktprognosen.

 

Wertpapiermärkte funktionieren und sind informationseffizient, d.h. Wertpapiermärkte sind nicht prognostizierbar. 

• Kosten reduzieren, d.h. Kosten haben einen wesentlichen Einfluss auf den Anlageerfolg. 

• Risiko und erwartete Rendite gehören zusammen, d.h. ein höherer Ertrag muss immer mit einem höheren Risiko erkauft werden. 

• Portfoliostruktur bestimmt das Risiko und die Rendite, d.h. die Gewichtung der Anlageklassen aus Aktien und Anleihen wirken sich am stärksten auf das Risiko und die zu erwartende Rendite aus. 

• Diversifikation ist entscheidend, d.h. Streuung ist das wichtigste und ein kostenloses Instrument zur Senkung von Schwankungen. Der Verzicht auf eine breite Streuung erhöht das Risiko, ohne dass der Anleger mit einer höheren Rendite belohnt wird. 

• Disziplin, d.h. wenig Umschichten, denn häufiges Kaufen und Verkaufen kostet Rendite.